Das Material wurde aus www.upb.lv gedruckt         
 

  

| 30. 06. 2016 | Im Herbst wird die Königliche College für die Musik in den neuen Räumen eröffnet werden, deren Karkasse von UPB gebaut wurde

Die Königliche College für  Musik in Stockholm (Kungl. Musikhögskolan i Stockholm) ist die zweite älteste Lehranstalt für Musik  in der Welt und die einzige unabhängige College für Musik in Schweden. Vor drei Jahren hat man das Baugeschehen deren neuen Räume angefangen – für das Gebäude des Konzertsaales und  des Lernens. UPB hat in diesem Projekt  hat das Projektieren, Herstellen und Logistik und Montahe  der Stahlbeton- und Metallkonstruktionen gesichert. Die Gesamtfäche beträgt 15 900 m2.


Der neue Schulkomplex besteht aus mehreren Gebäuden, zwischen denen gibt es Gebäude mit der Glasfasade  oder “Glaskiste”, in der sich mehreren Konzertsäle befinden werden, so wie auch mehreren Tonaufnamestudios, Lernklassen, Saal für die Proben, Büro der Administration  und Restaurant. In der zweiten Seite des Komplexes befindet sich das zweite Gebäude  mit den Namen  “Schwarze Kiste”, die für die Lern- und Proberäume bestimmt ist.


Beim Bauen des neuen Gebäudes wurden mehrere  komplizierten Lösungen gebraucht, haupsächlich der strengen Anforderungen bezüglich der Akustik. Eine der gröβten Herausforderungen  von UPB war das Bauen des groβen Konzertsaales, weil man zwei Räume in einem  gestalten musste, die gegenseitig nicht verbunden sind aber die gleiche Funktion erfüllen.


Der Architekt des Projektes  hat im Inneren des Gebäudes  die Balkone in Form von Klavier in Höhe des Gebäudes beabsichtigt, die mittels Seil hängen. Die interessanten Formen  der Stahlbetonkonstruktion wurde im Unternehmen  UPB in Liepāja hergestellt, aber das Team der Monteure die Montage gesichert hat, wobei die Balkone im System der Seile gehängt wurde, beginnenend mit den oberen elementen.


Insgesamt wurden wurde in den Projekt der Königlichen College für Musik  in Stockholm 900 Mio. Schwedischen Kronas (ca 97 Mio. EUR) investiert  und die ofizielle Eröffnung mit feierlichen Konzert im Oktober 2016. geplant.


Wir bedanken uns allen UPB Mitarbeitern für die Arbeit bezüglich der Verwirklichung  dieses Projektes!

 
 
 
    Seite drucken