Das Material wurde aus www.upb.lv gedruckt         
 
 
 
 
2013
 
 
 
  

Januar
UPB Holding eröffnet Ihre Kollektion der Kunstwerke in Liepaja.

 

Februar
AILE Gruppe hat bedeutende Investitionen in Technologien eingesetzt – eine neue vollautomatische Alu-Bearbeitungsanlage ist in Betrieb gegangen, dadurch wird die Produktionskapazität verdoppelt.

 

März
Am 18.März wurde in der Kaiju Strasse in Liepaja feierlich im Fundament des zu bauenden Biomasse-Kesselhauses eine Kapsel eingemauert; der Bauherr SIA „Liepajas energija“, die Realisierung des Projektes von UPB. Das zu bauende Kesselhaus wird ermöglichen, dass ca. 40% vom Erdgasverbrauch gespart wird und dadurch die energetische Unabhängigkeit und Betriebseffizienz des Unternehmens gesteigert wird.

 

April
Der Neubau „Big Fish“ ist für die Finale des Lettischen Architekturpreises  2012 nominiert.
UPB unterzeichnet den Vertrag über die Realisierung des Projektes „Entwicklung der Infrastruktur für das Weiterbildungszentrum Ziemelkurzeme“, das zur technischen Schule Ventspils gehört.

 

Mai
Laut Daten der Zentralen Statistikverwaltung Lettlands ist AS “UPB” der größte Exporteur 2012 – fast die Hälfte des gesamten Bauumfangs der lettischen Bauunternehmer im Ausland ist die Leistung von UPB.
Bei Zusammenführung der Kräfte von zwei großen Bauunternehmer AS „UPB“ und SIA „BGS“ wird ein kompliziertes Projekt realisiert – Ausbau von Austragungsleitung der geklärten Abwässer in der Ostsee.

 

Juni
Richtfest für Musik- und Kulturzentrum Vidzeme, der von UPB gebaut wird.
Richtfest für das schlüsselfertige UPB Projekt – mit Biomasse getriebenes Kesselhaus für das Unternehmen SIA “Liepajas energija”.

 

Juli
UPB – eine der besten 25 Export-Handelsmarken Lettlands, erhält den Titel „The Red Jackets“.
UPB Export-Expansion auch in der Schweiz. Es ist bereits der erste Vertrag über Fassadenbau in Zürich abgeschlossen worden.

 

September
Inbetriebnahme eines unikalen, von UPB AG erbauten Objekts – Abwassereinleitung ins Meer.

 

Oktober
Eröffnung des Maschinenbauwerks der Holdinggesellschaft UPB.
Das neue Werk von „RK Metāls“ GmbH erlaubt es, die Holdinggesellschaft UPB neue Wirtschaftssektoren zu übernehmen und die Effektivität zu steigern und somit auch die Auslagerung zu ersetzen.

November
Die norwegische Direktion für Bauqualität verleiht UPB das Zertifikat der höchsten Klasse für Planung, Sicherheit und Montage von Metall-, Beton- und Glaskonstruktionen.
Eröffnung des UPB-Gesamtprojekts – eines neuen 30MW-Biomasseheizwerks. Das Projekt, einschließlich Planung, Bau, Lieferung, Montage, Einstellung und Inbetriebnahme von hochqualitativen Biomassetechnologien, wurde in 12 Monaten umgesetzt.

 

 

Dezember
Die UPB AG wird bei der Verleihung des „Export- und Innovationspreises 2013“ des Wirtschaftsministeriums und der Lettischen Investitions- und Entwicklungsagentur (LIAA) als „Export-Champion“ geehrt.

 

 
 
 
    Seite drucken