home    site map    UPB AS PRÄSENTATION / 2017
   
   wir über uns      struktur      neuigkeiten      produkte / projekte      in der gesellschaft      stellenangebote      fotoarchiv      kontakt  
 
    

LV

EN

RU

DE
 
 
 
NEWSLETTER DER HOLDING ALS PDF
  DIE LETZTE VERSION HERUNTERLADEN
  ARCHIV
  PRODUKTKATALOGE
 
 
NEUIGKEITEN DES UNTERNEHMENS
 
   
 
   
 
   
 
   
  ALLE NEUIGKEITEN
   
 
    Seite drucken      Seite senden  
 
 

  

| 04. 06. 2015 | Die Schüler der Ingenieurwissenschaftlichen Mittelschule der Technischen Universität Riga erhalten UPB-Stipendien

26. Mai 2015 – Zwischen der Ingenieurwissenschaftlichen Mittelschule (IZV), die an der Technischen Universität Riga (RTU) tätig ist, und der AS „UPB“ (UPB) wird ein Abkommen über die Gewährung von Stipendien für die besten IZV-Schüler der 10. Klasse und Zusammenarbeit im Rahmen der Wahlfächer abgeschlossen.

 

Von Anfang April bis zum 31. Mai 2015 veranstaltet die IZV der Technischen Universität die Kampagne „Ingenieur: Anfang mit einer Zitrone“. Das Ziel der Kampagne ist es, die Aufmerksamkeit der Gesellschaft auf sich zu ziehen und Spenden zu sammeln. Im Rahmen der Kampagne ist die besondere Bedeutung der Ingenieurwissenschaften in der Volkswirtschaft von bereits circa 200 Privatpersonen und Unternehmen anerkannt worden. Zu den Unterstützern der Kampagne zählt auch UPB Holding – einer der leitenden Industriekonzerne in Lettland mit einem starken Ingenieurteam.


„Eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von UPB spielen unsere Ingenieure, die neue Lösungen entwickeln und ständig ihre Qualifikation verbessern, weil sie sich immer wieder an neue Märkte und Regeln anpassen können. Dies erlaubt es UPB, in Bezug auf Endprodukt eine immer größere Wertschöpfung zu erzielen. Um bei der Erzielung eines gleichen Effekts in allen Produktionsbranchen der lettischen Volkswirtschaft zu helfen, unterstützen wir die Ingenieurwissenschaftliche Mittelschule der RTU bei der Ermutigung und Informierung der Jugend über die Bedeutung und die Chancen des Ingenieurberufs“, sagt Dainis Berzins, der Vorstandsvorsitzende von UPB.


Neben einer qualitativen und wettbewerbsfähigen kostenfreien Ausbildung steht den zukünftigen Spezialisten dank UPB jetzt auch eine direkte Unterstützung zur Verfügung. In dem ersten Jahr seit der Gründung der Schule werden für die 5 besten Schüler der 10. Klasse jeden Monat Stipendien gewährt. Ebenso lädt UPB die angehenden Ingenieure zu Gastvorlesungen und Ausflüge zu den Produktionswerkstätten des Unternehmens ein, um sich bereits während der Schulzeit ein Bild von den Möglichkeiten in der Zukunft zu machen. 


„Die Teilnahme von AS „UPB“ an der Kampagne der IZV ist eine wichtige Unterstützung sowohl für die Schule als auch die Jugendlichen, die ihre Zukunft in den Ingenieurwissenschaften sehen. Ebenso sind wir sehr froh, dass die AS „UPB“ die Kampagne „Ingenieur: Anfang mit einer Zitrone“ unterstützt. Dies zeigt, dass das Projekt nicht nur für die Universität, sondern auch die ganze Gesellschaft und die leitenden Unternehmen der Branche eine große Rolle spielt“, erzählt Arturs Zeps, der stellvertretende RTU-Rektor in Bereich Entwicklung.

 

In Zusammenarbeit mit ihren Unterstützern bietet die RTU den Schülern der neuen Lehranstalt eine moderne Lernumgebung, die neusten Technologien, eine große Auswahl an Wahlfächern sowie ein Studentenwohnheim und Stipendium an.

 

Zur Förderung der kreativen Entwicklung und technisch-wissenschaftlichen Ausbildung der zukünftigen Ingenieure in Lettland wird diesen Herbst an der Technischen Universität Riga (RTU) die Ingenieurwissenschaftliche Mittelschule gegründet. Die Schule bietet talentvollen jungen Menschen aus allen Städten und Regionen Lettlands qualitative und wettbewerbsfähige kostenfreie Ausbildung. Die Gründung der Schule wird unter anderem von LatRosTrans SIA, Latvijas Gaze  AS, Latvenergo AS, VISMA, Freihafenverwaltung Riga, Severstallat AS und dem Tehnologie-Partner Lattelecom SIA unterstützt.

 

Quelle: RTU Entwicklungsfonds

 
 
 
 
         Zurück
 
 
 
       UPB © 2007 Copyrights | Kontakt
Site design and programming by | CIMO |