home    site map    UPB AS PRÄSENTATION / 2017
   
   wir über uns      struktur      neuigkeiten      produkte / projekte      in der gesellschaft      stellenangebote      fotoarchiv      kontakt  
 
    

LV

EN

RU

DE
 
 
 
NEWSLETTER DER HOLDING ALS PDF
  DIE LETZTE VERSION HERUNTERLADEN
  ARCHIV
  PRODUKTKATALOGE
 
 
NEUIGKEITEN DES UNTERNEHMENS
 
   
 
   
 
   
 
   
  ALLE NEUIGKEITEN
   
 
    Seite drucken      Seite senden  
 
 
| 27. 03. 2013 | Der Baukonzern UPB erreicht im Jahr 2012 einen Umsatz von 95 Millionen Euro

Der Baukonzern „UPB” AS erreicht im Jahr 2012 einen konsolidierten Umsatz von 95 Millionen Euro. Im Vergleich zum Jahr 2011 betrug der Umsatz 79 Millionen Euro.

 

„Im vergangenen Jahr haben wir die strategisch erwünschte Proportion 60/40 zwischen Export und Binnenmarkt erreicht“ vermerkt der Vorstandsvorsitzende der UPB Holding Uldis Pilens. Zum Vergleich – vor der Krise im Jahr 2007 war diese Proportion 15/85.
Der Umfang der abgeschlossenen Verträge im Januar dieses Jahres ist um 30% gegenüber dem Januar 2012 gestiegen, und zur Zeit sind in den Gesellschaften der UPB Holding ca. 1200 Mitarbeiter beschäftigt.
Im Jahr 2012 hat die MB BETONS Gruppe (Unternehmensgruppe der UPB Holding) das Produktionsnetzwerk weiter ausgebaut und verfügt in Lettland bereits über 11 Produktionsstätten des Ortsbetons, dadurch werden die Positionen auf dem Markt gestärkt, was die Produktion von  Stahlbeton, Ortbeton, Betonzuschlag und das Recycling von Baustoffen betrifft.

 

In vorigem Jahr hat „MB Betons“ eine moderne Produktionsstätte in Stadt Gulbene gekauft und in Einkauf neuer energieeffizienten Anlagen für Tagebau Stadt Gramzda investiert, sowie auch das Zementterminal in Stadt Daugavpils technologisch modernisiert.


Die RK Metals Gruppe hat seinerseits unter Berücksichtigung des bedeutsamen Produktionsumfangs für Export (90% vom gesamten Produktionsumfang) in neue Technologien, Software und für Qualitätskontrolle investiert. Auch die Investition in Technologien für sicheren Transport der voluminösen Konstruktionen ist von großer Bedeutung. Die Umsatzsteigerung der Betonproduktion liegt bei 15%.

 

Die „Aile Grupa“ (Unternehmen der UPB Holding zur Produktion von Alu-Glas-Konstruktionen) hat bisher den größten Auftrag in Umfang von 6,7 Millionen Euro erhalten – es werden die Alu-Glas-Konstruktionen für den Neubau der Hochschule für Gesundheit in Bochum hergestellt, geliefert und montiert. Es ist auch ein Vertrag über den gleichen Umfang für Bauvorhaben in Norwegen abgeschlossen worden.

Auf der Grundlage des bisherigen Produktionsvorlaufs wird im Jahr 2013 in noch eine vollautomatisierte Alu-Verarbeitungsstätte investiert, die Produktionsfläche wird erweitert, um die Herstellungskapazität verdoppeln zu können. Neben diesen Aktivitäten wird speziell für den skandinavischen Markt eine neue Produktlinie der energieeffizienten Alu-Holz-Fenster erschlossen. Es wird auch weiter an der Entwicklung solcher innovativen Produkte wie automatisch hochgefahrene Fenster und Fassaden gearbeitet.


Eine beachtliche Umsatzsteigerung im Jahr 2012 hat auch die UPB Energy Gruppe erzielt. Für die Entwicklung sollen  künftig neue Liebherr Gasmotoren eingesetzt werden, um noch energieeffizientere BHKWs bauen zu können.

Seit letztem Jahr werden von UPB Energy Gruppe auch umfangsreiche und moderne schlüsselfertige Projekte realisiert – in 11 Monaten ist ein mit Biomasse betriebenes BHKW mit 2,3 MW elektrische und 12 MW thermische Leistung für Heizkraftwerk „Liepajas energija“ SIA gebaut worden. Zurzeit laufen die Bauarbeiten des 2.Bauabschnittes – Bau des Kesselhauses mit 2 x 15 MW Leistung.

 

Durch die Weiterentwicklung des Binnenmarktes hat das Bauunternehmen  „UPB Nams“ (Unternehmen der UPB Holding) seinen Umsatz um 40% gesteigert, was auch durch die Beteiligung an mehreren technologisch einzigartigen Bauprojekten in Branchen Umwelt und Energie ermöglicht wurde.

 

Im Jahr 2013 wird UPB Holding die Entwicklung der industriellen Unternehmensgruppe fortsetzen, indem die Risiken auf die geografischen Märkte noch mehr diversifiziert und noch mehr Projekte mit komplizierten Technologien angeboten werden. Die Projekte sollen Planung, Herstellung, Logistik und Montage umfassen und dabei besondere Akzente auf Synergien einzelner technologischer Industriezweige setzen. Die Fähigkeit, sich ständig an die neuen Marktumstände anzupassen, soll uns erhalten bleiben. Synergie und Flexibilität – das sind die grundlegenden Schlüsselwörter der UPB auch im Jahr 2013 für die sich ständig ändernde Welt und deren Entwicklung.

 
 
 
 
         Zurück
 
 
 
       UPB © 2007 Copyrights | Kontakt
Site design and programming by | CIMO |