home    site map    UPB AS PRÄSENTATION / 2017
   
   wir über uns      struktur      neuigkeiten      produkte / projekte      in der gesellschaft      stellenangebote      fotoarchiv      kontakt  
 
    

LV

EN

RU

DE
 
 
 
NEWSLETTER DER HOLDING ALS PDF
  DIE LETZTE VERSION HERUNTERLADEN
  ARCHIV
  PRODUKTKATALOGE
 
 
NEUIGKEITEN DES UNTERNEHMENS
 
   
 
   
 
   
 
   
  ALLE NEUIGKEITEN
   
 
    Seite drucken      Seite senden  
 
 

  

| 14. 03. 2007 | Der Nettoumsatz der MB BETONS Gruppe erreicht im Jahre 2006 LVL 17,4 Mio.: um 84% mehr als in 2005

Die MB BETONS Gruppe, die zur Holdinggesellschaft AS UPB zählt, erreichte im Jahre 2006 einen Nettoumsatz von LVL 17,4 Mio, das sind 84 % mehr als im Jahre 2005, in dem der Nettoumsatz der Gruppe LVL 9,5 Mio. betrug. Der Umsatz von 2005 erreichte einen Zuwachs von 66 % im Vergleich zu den Ergebnissen aus dem Geschäftsjahr 2004.
Einen wesentlichen Beitrag zum Umsatzanstieg der MB BETONS Gruppe haben die Durchführung von Projekten zum Stahlbetonexport im Ausland und die expandierenden Aktivitäten im Bereich Transportbeton und Schuttgüter in den lettischen Regionen geleistet.
Die MB BETONS Gruppe arbeitete im Jahre 2006 an wichtigen ausländischen Objekten, vor allem in Skandinavien, wo Stahlbetonkonstruktionen geliefert wurden. Es wurden die Arbeiten an der Kongress-/Konzerthalle von Visby, an dem Logistikszentrum der Gesellschaft Prologis und am Zentrum Astra Tech in Schweden; an der Dänischen Königlichen Bibliothek in Kopenhagen, an der Anlage von mehrstöckigen Gewerbeflächen und Wohnungen Nyvej in Dänemark, an mehreren großen mehrstöckigen Wohnanlagen in Dänemark, Norwegen sowie an anderen Objekten beendet.
Zur Zeit werden die Arbeiten an solchen Projekten wie Anlagen von Gewerbeflächen und Wohnungen Osbrocentret, Dänemark, Anlage von mehrstöckigen Wohnhäusern Askheim, Norwegen, sowie an weiteren Objekten geleistet, für die unterschiedliche Stahlbetonerzeugnisse hergestellt und geliefert werden.
Zu den wichtigsten lettischen Transportbeton-Projekten der MB BETONS Gruppe zählen im Jahre 2006 die Sportanlage Madona, die Erweiterung der Produktionsabteilungen der Aktiengesellschaft AS Balticovo, der Aktiengesellschaft AS Bauskas piens, der Aktiengesellschaft AS Valmieras stikla šķiedra, der Aktiengesellschaft AS Valmieras piens und der Aktiengesellschaft AS Cēsu alus sowie weitere Projekte. Im Jahre 2006 wurden auch zwei der MB BETONS Gruppe gehörende Serien von Fertighäusern mit mehreren Wohnungen ausgearbeitet, wovon eine in Liepāja realisiert wurde, eine größere Wohnanlage wird zur Zeit in Ogre erstellt.
Die MB BETONS Gruppe begann im Jahre 2006 im Rahmen der Durchführung ihrer Entwicklungsstrategie im gesamten Lettand die Bildung eines Tagebau-Netzes. Im Rahmen der Expandierung auf die Region Latgale wurde im Herbst das Unternehmen IMS Latgale, Daugavpils, erworben, das im Bereich der Gewinnung von Schuttgütern tätig ist.
Darüber hinaus erwarb die MB BETONS Gruppe im Jahre 2006 eines der am modernsten ausgestatteten zugelassenen Untersuchungslabore in Lettland, das Betonuntersuchungszentrum.
Mitten im Jahre 2006 wurde in Liepāja der vierte Bauabschnitt der Produktionsstätte DZELZSBETONS MB der MB BETONS Gruppe beendet, somit ist das Werk in der Lage, eine vollständige Angebotspalette von Stahlbetonkonstruktionen sowohl für öffentliche als auch für Gewerbe- und Wohngebäude zu gewährleisten. Der Exportanteil der Produkte von DZELZSBETONS MB erreicht bereits 50 % der hergestellten Stahlbetonmengen.
Die Entsprechung der Qualitätsmanagement-Systeme der Produktionsstätte von DZELZSBETONS MB den internationalen Normen bestätigt das im Jahre 2006 erworbene Zertifikat ISO 9001:2000. In dem Werk wurde auch die Zertifizierung der Stahlbetonerzeugnisse laut den einheitlichen EU-Normen (LVS EN 1168:2005 und LVS EN 13225:2005) durchgeführt, damit ist das Unternehmen berechtigt, seine Produkte mit dem CE-Zeichen zu kennzeichnen und eine Zertifizierung laut den dänischen Standards DS/EN 206-1:2002 und DS 2426:2004.
Das strategische Ziel der MB BETONS Gruppe sieht im Jahre 2007 die Tätigung von Investitionen in Höhe von 5 Millionen Lat vor, die in die Eröffnung vier neuer Produktionsabteilungen für Transportbeton einfließen sollen; des weiteren soll die Entwicklung vom Tagebau-Netz im gesamten Lettland fortgesetzt werden.
Zu der MB BETONS Gruppe gehören Stahlbetonwerke in Liepāja und Daugavpils, Unternehmen für Gewinnung und Verarbeitung von Schuttgütern IMS und IMS Latgale, fünf stationäre Produktionswerke für Transportbeton in Liepāja, Jelgava, Valmiera, Talsi und Daugavpils, das mobile Betonwerk Cobra sowie das Betonuntersuchungszentrum. Die MB BETONS Gruppe beschäftigt zur Zeit über 240 Mitarbeiter.

 
 
 
 
 
 
 
 
         Zurück
 
 
 
       UPB © 2007 Copyrights | Kontakt
Site design and programming by | CIMO |