home    site map    UPB AS PRÄSENTATION / 2017
   
   wir über uns      struktur      neuigkeiten      produkte / projekte      in der gesellschaft      stellenangebote      fotoarchiv      kontakt  
 
    

LV

EN

RU

DE
 
 
 
NEWSLETTER DER HOLDING ALS PDF
  DIE LETZTE VERSION HERUNTERLADEN
  ARCHIV
  PRODUKTKATALOGE
 
 
NEUIGKEITEN DES UNTERNEHMENS
 
   
 
   
 
   
 
   
  ALLE NEUIGKEITEN
   
 
    Seite drucken      Seite senden  
 
 
| 26. 01. 2006 | Der konsolidierte Nettoumsatz der UPB AG erreicht im Jahre 2005 LVL 39 Mio

Der konsolidierte Nettoumsatz der AS UPB erreichte im Jahre 2005 LVL 39 Mio, somit wurde dieser gegenüber dem Vergleichsjahr 2004 (mit LVL 23,24 Mio.) um 68 % gesteigert.
Der Umsatz der AS UPB (ohne verbundene Unternehmen) erreichte im Jahre 2005 LVL 26,16 Mio., das waren 57 % mehr als 2004.
"Das vorige Jahr lässt sich für die Holdinggesellschaft UPB positiv bewerten. Der Umsatzzuwachs ließ sich grundsätzlich durch die Aktivitäten auf den Exportmärkten erreichen, indem  komplette Angebote in drei Produktgruppen angeboten wurden: Metallkonstruktionen, verglaste Systeme und Stahlbeton. Das Unternehmen hat seine Stellung auch auf dem inländischen Markt sowohl in Bezug auf die hergestellten Produkte und realisierten Bauvorhaben als auch  hinsichtlich der Technologien und Investitionen gestärkt", so der Präsident der UPB, Uldis Pīlēns.
Im Jahre 2005 wurden Investitionen in Höhe von LVL 4,5 Mio. getätigt, die vor allem  in neue Produktionsstätten und in die Modernisierung der bereits bestehenden Werke  sowie in die Exportentwicklung flossen. In der AILE Gruppe wurde die neue Produktionsabteilung für Aluminium-Holz-Fenster (ALCOM) eröffnet, die generell auf Exporte ausgerichtet ist. Da die Produktionsmengen sich allmählich vervielfacht haben, wurde im Herbst vorigen Jahres die Erweiterung der bestehenden Produktionsstätte  bis zu einer Fläche von 2000 m2 begonnen, die Erweiterungsarbeiten sollen im Frühling beendet werden. In der MB BETONS Gruppe wurde am Jahresende die neue Produktionsabteilung in Liepāja, die Dzelzsbetons MB, und das Betonwerk Kurzemes MB im Testbetrieb genommen. Aktiv expandiert das Unternehmen auch im Bereich Schüttgüter – ihre Arbeit  nahm die Anlage für Bauabfallverwertung auf. Es wurden auch neue Technologien  für Kiestagebau erworben.
Im Jahre 2005 haben die Unternehmen der Holdinggesellschaft UPB wichtige Objekte im Ausland realisiert – das Hauptbürogebäude des Unternehmens HYDRO in Oslo, Norwegen; die Sport- und Messehalle Laugardallsholl in Reykjavík, Island, in der im März 2006 die größte isländische Baumesse veranstaltet wird, an der auch die UPB teilnehmen wird, sowie viele weitere Objekte. In Lettland wurde im Jahre 2005 eine große Rekonstruktion des in den  baltischen Staaten größten metallverarbeitenden Unternehmens Liepājas Metalurgs angefangen, darüber hinaus wurde die Arbeit an vielen wesentlichen Objekten begonnen: die Verwaltungsanlage der Polizei Liepāja, die Anlage von Wohnungsgebäuden CITYZEN in Riga, ein Viertel von Wohnungsgebäuden sowie ein Wohnkomplex in Ogre, ein Einkaufs-, Büro- und Erholungkomplex in Ogre, die Anlage von Wohnungsgebäuden Zalves Dārzs in Riga sowie viele weitere Objekte.
Zu den interessantesten Projekten des Architektenbüros U.Pīlēns zählten im vorigen Jahr die neue Produktionsanlage der Brauerei Užavas alus, das experimentelle Wohngebäude mit 12 Wohnungen, bei dem Betonfertigteile zum Einsatz kommen sollen, sowie das neue Fachgeschäft der H&L-Studie in Liepāja.
Die Holdinggesellschaft UPB zählt zur Zeit mehr als 1300 Mitarbeiter.
Die Holding UPB umfasst 29 Unternehmen und Produktionswerke, die zu einzelnen selbstständigen Unternehmensgruppen zusammengeschlossen wurden: die AILE Gruppe, die MB BETONS Gruppe, die NAMS UPB Gruppe, die RK METĀLS Gruppe die H&L-Studie, das Architektenbüro von U.Pīlēns u.a.
 
 
 
 
         Zurück
 
 
 
       UPB © 2007 Copyrights | Kontakt
Site design and programming by | CIMO |